Home
Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. heißt Sie herzlich willkommen auf seiner neuen Homepage!

Klicken Sie hier für den Flyer "Ein Dorf singt" 2016.

 

Hier finden Sie unseren Flyer

mit allen Veranstaltungen

unseres Vereines im

Jubiläumsjahr 2016

 

 

ACHTUNG:

Das Gesitliche Konzert

am 31. Oktober

muss leider entfallen!

 

 

wöchentliche Singstunde:

i. d. R. jeden Dienstag

um 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

im Landgasthof "Weißes Roß"


!!! Achtung: ab 12. Januar 2016 Projektproben nach Sonderprobenplan !!!


 

 

Aktuelles im Jahr 2016

(siehe auch: 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015)

15. Juli

Heute folgten wir der Einladung des Helferkreises ‪‎Werdau‬ zum Tag der offenen Tür im neuen Begegnungszentrum in ‪Leubnitz‬. Unsere beiden Vorsitzenden Michael Pauser und Dr. Siegfried Martin sowie unser Schriftführer Dr. Wilfried Bartsch unterhielten sich dort angeregt mit Mitarbeitern des Helferkreises und mit Flüchtlingen. Im nächsten Schritt sollen nun gemeinsame musikalische Veranstaltungen geplant werden.  Am Tag der Anschläge von ‪Nizza‬ herrschte neben der freudigen auch eine teilweise besorgte Stimmung, v. a. bei den Flüchtlingen. Ihre bisher erworbenen Deutsch-Kenntnisse wandten sie sogleich in der Niederschrift eindeutiger Botschaften auf den Flipcharts an.

 

Am Abend fand zudem unser traditionelles Sommerfest auf dem Holzplatz statt. Fast 60 Mitglieder waren gekommen und haben einen sehr schönen Abend bei Gesang, gutem Essen und bester Laune verbracht.

 

27. Juni Ab sofort gibt es hier den nuen Probenplan für das Projekt "Ein Dorf singt".

 

23. Juni

Heute haben wir stolz die neue Ausgabe der Unisono aufgeschlagen. Auf Seite 9 ist zu lesen: „[…] Binnen drei Jahren haben es die Langenbernsdorfer mit ‚Ein Dorf singt‘ geschafft, dass ihr Ort synonym für innovatives Laienchorsingen in Mitteldeutschland genannt wird. Mittlerweile gehört es in und um Langenbernsdorf zum ‚guten Ton‘, sich in den Chorgesang einzubringen. […]“

Die gesamte Zeitschrift können Sie hier lesen.

 

20. Juni

Das Wochenende war reich an Musik. Der Projektchor probte am Samstag von 9:30 bis 16:00 und am Sonntag von 9:00 bis 12:00 im Schützenhaus Niederalbertsdorf. Durch die Urlaubszeit gab es ein paar Lücken in den Stimmgruppen, doch es wurde viel gearbeitet: Mehr als drei Viertel des Programms für die Konzerte im Oktober wurden intensiv geprobt. Am Ende hat man allen Sängerinnen und Sängern die Mühen angesehen, doch es hat sich gelohnt! Der Chorklang hat sich sehr ins Positive entwickelt und lässt uns umso mehr zwei tollen Konzerten entgegen fiebern.

Zusätzlich probte der Männerchor noch einmal am Sonntag von 12:30 bis 13:30 und fuhr dann gut eingesungen direkt zum Auftritt nach Heukewalde. Dort wurden 110 Jahre Gasthof gefeiert, der bis 2015 von unseren Mitgliedern Wolfgang und Rosalinde Lippold geführt wurde. Spontan gab es ein gemeinsames Singen mit unseren ebenfalls anwesenden Sangesbrüdern der Männerchöre aus Braunichswalde und Lohma / Nöbdenitz, das unser Liedermeister Michael Pauser dirigierte. Das Publikum war von diesem Massenchor so begeistert, dass es eine Zugabe forderte.

Beim Probenwochenende gab es zudem eine Abstimmung über das Programm für „Ein Dorf singt“ 2017. Dieses werden wir jedoch erst im Herbst offiziell verkünden. Sie dürfen aber auf alle Fälle gespannt sein!

 

25. April Pünktlich zum Frühlingskonzert sind unsere neuen Drucksachen eingetroffen. Einerseits kann ab sofort die Festschrift erworben werden, andererseits haben wir damit begonnen, die Plakate und Flyer für die "Ein Dorf singt"-Konzerte zu verteilen. Ab der nächste Woche sind an allen Vorverkaufsstellen die Eintrittskarten erhältlich.

 

23. April

Heute fand unser Frühlingskonzert statt. 170 Gäste waren gekommen, um die "Bunte Revue durch 145 Jahre Chor- und Zeitgeschichte" mit zu erleben. Über 80 Mitwirkende gestalteten das bunte Programm mit Gesang, Blasmusik, Tanz, Modenschauen und Spielszenen. Vielen Dank an alle, die diese Revue so engagiert mitgestaltet haben!

Die Fotos finden Sie hier.

Den Presseartikel finden Sie hier.

Unter den Gästen waren auch wieder 20 Flüchtlinge, die wir zu uns eingeladen haben, und die die Revue sichtlich genossen haben, auch wenn sie die gesprochenen Worte nicht verstanden haben. Die Flüchtlingskinder haben sich am Ende spontan zu den mitwirkenden Langenbernsdorfer Grundschülern gesellt und sind nach dem gemeinsamen Singen von „Freude, schöner Götterfunken“ munter durch den Saal geflitzt. Berührungsängste? Keine Spur! So funktioniert Integration!

 

16. April In Vorbereitung unseres Frühlingskonzertes stand heute der Probentag des Männerchores auf dem Programm. In sechs Stunden wurde das gesamte Repertoire geprobt, das nächste Woche zu hören sein wird.

 

26. März Heute haben wir erfahren, dass unsere Bewerbung um die erstmals ausgeschriebene "Sächsische Chorprämie" erfolgreich war. Unser Verein gehört mit dem Projekt "Ein Dorf singt: Requiem aeternam" zu den Preisträgern!


19. März Heute fand der erste Probentag des Projektchores für das aktuelle Programm „Ein Dorf singt: Tönet, ihr Pauken, erschallet, Trompeten“ statt. Viele Sängerinnen und Sänger hatten sich auf diesen Tag gefreut, nachdem seit Januar bereits getrennte Proben stattgefunden hatten. Nach einigen anstrengenden Stunden konnte sich das Ergebnis aber bereits hören lassen! Mit diesen positiven Eindrücken im Kopf startet Ende April die zweite Probenphase mit neuem / alten Schwung.


18. März

Für ein paar aktive Mitglieder begann der Tag auf der Schulbank, denn wir führten unser jährliches Heimatliedprojekt mit der Grundschule durch. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern singen wir das Langenbernsdorfer Heimatlied von Wolfgang Liebold zu unserem Frühlingskonzert am 23. April.

Am Abend fand mit 50 Mitgliedern die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Der Vorstand wurde mit großen Mehrheiten wiedergewählt. Zusätzlich gehören mit Brigitte Dubois und Yvonne Thomas nun auch zwei Sängerinnen des Projektchores dem Vorstand an. Unter anderem wurde beschlossen, dass sich der Verein verstärkt in die Integration von Flüchtlingen einbringt.

 

17. März Heute haben sich alle Vereinsmitglieder herausgeputzt, denn aufgrund des Jubiläums stand seit langer Zeit einmal wieder ein gemeinsamer Fototermin auf dem Plan. Fotografiert wurden die aktiven Mitglieder (Männerchor), alle „Veteranen“, die seit mehr als 50 Jahren Vereinsmitglieder sind, der Projektchor und natürlich der gesamte Verein. Die Bilder sind ab April für jedermann erhältlich.

 

12. Februar

Vom 7. bis 12. Februar fand in Freiberg das 41. Sächsische Chorleiterseminar des Sächsischen Chorverbandes e. V. statt. Zum ersten Mal in seiner Geschichte gab es einen Kurs „Männerchor“, der von Nico Nebe geleitet wurde. Unser Vorsitzender und Liedermeister Michael Pauser fungierte als Assistent. Sänger unseres Männerchores, Sangesbrüder des Männerchores "Liederkranz" 1843 Zwickau e. V. sowie die weiteren aktiven Teilnehmer bildeten den Studiochor, der den Kursanten seit Dienstag vier Tage lang zum Üben zur Verfügung stand. Im Dirigieren übten sich u. a. Michael Pauser und sein Langenbernsdorfer Stellvertreter Dr. Siegfried Martin.

Heute gab es das große Abschlusskonzert aller sechs Kurse und des Lehrgangschores in der Nikolaikirche Freiberg. Der Männerchor erhielt für sein vielseitiges und sehr gut vorgetragenes Programm sehr großen Applaus. Wir hoffen, dass wir damit nachhaltig einen positiven Akzent für das Sächsische Männerchorwesen setzen und so manches Klischee ausräumen konnten. Eine weitere Zusammenarbeit beider Chöre ist bereits in Aussicht genommen worden…

Die Bilder der Seminarwoche finden Sie hier.

 

21. Januar

Nun ist es offiziell: Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. erhält in diesem Jahr die vom Bundespräsidenten vergebene Zelter-Plakette! Damit sind wir der einzige sächsische Chor, dem diese Ehrung 2016 zuteil wird. Über weitere Details werden wir zu gegebener Zeit berichten.

 

15. Januar In dieser Woche haben die ersten Proben für das neue Projekt "Ein Dorf singt: Tönet, ihr Pauken, erschallet, Trompeten!" stattgefunden. Zahlreiche Sängerinnen und Sänger haben sich zusammengefunden, um auch in diesem Jahr im Projektchor mitzuwirken.

 

7. Januar

Nach der ersten Singstunde des Männerchores am Dienstag fand heute unser gemeinsames Neujahrs-Singen mit den Maxim Kowalew Don Kosaken statt. Sage und schreibe 160 Gäste waren gekommen, um sich dieses Erlebnis nicht entgehen zu lassen. Der Auftakt in unser 145. Jubiläumsjahr konnte nicht besser gelingen!

Hier finden Sie die Bilder.

 

1. Januar

Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. wünscht all seinen Mitgliedern, Konzertbesuchern und Fans alles Gute für das Jahr 2016.

Es wird ein spannendes Jahr, denn unser Verein wird sein 145-jähriges Jubiläum feiern. Dazu laden wir von Januar bis Dezember zu verschiedenen Veranstaltungen ein. Höhepunkt ist die Festwoche vom 26. Oktober bis 6. November.

Offizieller Beginn des Jubiläumsjahres ist unser gemeinsames Neujahrssingen mit den Maxim Kowalew Don Kosaken am kommenden Donnerstag, dem 7. Januar um 19:00 Uhr im Saal des Landgasthofes "Weißes Roß". Es gibt noch Karten!

Hier gibt es noch einmal alle Veranstaltungstermine zum Nachlesen.

 

 

 

Aktuelles im Jahr 2015 (siehe auch: 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014)

11. Dezember Heute fand unsere Vereinsweihnachtsfeier statt. Mit fast 60 Mitgliedern, Sängerinnen und Sängern blickten wir auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück und verbrachten einen gemütlichen Abend.

 

7. November

Heute fand mit 90 Gästen unser Stiftungsfest statt. Im offiziellen Teil sangen neben unserem Männerchor auch unsere Sangesfreunde vom  Thüringer Konzertchor Gera e. V. Außerdem wurde unser Ehrenmitglied Jürgen Lippold dafür geehrt, dass er fast 30 Jahre den Verein als stellvertretender Vorsitzender mitgeprägt hat; im Januar 2015 hatte er sein Amt an Dr. Siegfried Martin abgegeben. In der Tanzpause sang zudem der Projektchor noch einmal Auszüge aus dem diesjährigen Programm „Ein Dorf singt: Requiem aeternam“. Anschließend wurde bis 1 Uhr nachts ununterbrochen getanzt.

Zu unserem Stiftungsfest gab unser neuer Wirt Sotiris Pandas seinen Einstand und bewirtete uns, obwohl der Gasthof erst am 14.11. offiziell wiedereröffnet wird. Als um Mitternacht von der Diskothek Dynamik der Sirtaki aufgelegt wurde, war auf der Tanzfläche mittendrin natürlich der, der es am besten kann: Unser neuer Wirt Sotiris Pandas, der nicht nur hinter der Theke eine gute Figur macht...

 

31. Oktober

Insgesamt 436 Zuhörer besuchten gestern und heute unsere beiden Konzerte unter dem Motto "Ein Dorf singt: Requiem aeternam". Unter der musikalischen Leitung unseres Vorsitzenden und Liedermeisters Michael Pauser sangen und spielten unser Kinderchor, Männerchor und Projektchor, Andrea Chudak (Sopran) und Georg Streuber (Bariton) sowie die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach.

Aufgeführt wurden von Wolfgang Amadeus Mozart "Ave verum corpus" KV 618 und die "Grabmusik" KV 42 (35a), von Michael Pauser "Die Rose – Trauerlied für Omi" (Uraufführung), von Luigi Cherubini "O salutaris hostia" und schließlich als Hauptwerk von Gabriel Fauré das Requiem op. 48 (Version für großes Orchester).

Im Samstagskonzert durften wir neben Landtagsvizepräsident Horst Wehner auch ca. 20 Asylbewerber und Ehrenamtliche des Helferkreises aus Werdau begrüßen. Nach dem Konzert gab es eine Feier der Chorsänger, zu der auch Horst Wehner und die Werdauer Gäste geblieben sind. Es gab viele tolle Gespräche zwischen den Chormitgliedern und den Asylbewerbern. Letztere waren sehr dankbar für das Konzerterlebnis und sie haben den Abend sichtlich genossen. Als Zeichen ihrer Dankbarkeit haben ein paar der Asylbewerber Gesänge aus ihrer Heimat dargeboten, außerdem hat der Männerchor noch Volkslieder gesungen. Es ist also genau der interkulturelle Abend geworden, den wir uns so sehr erhofft hatten, und dem hoffentlich noch viele weitere folgen werden. Das war ein gesellschaftlich sehr positives Zeichen!

Zu Beginn der beiden Konzerte hielt Michael Pauser eine Eröffnungsrede, in der er auch mit deutlichen Worten auf die aktuelle Flüchtlingssituation einging. Die Rede ist HIER im Volltext nachzulesen.

Außerdem finden Sie hier die Bilder von sowie den Presseartikel über die Konzerte.

 

14. Oktober

Für die beiden Konzerte unseres Projektes "Ein Dorf singt: Requiem aeternam" vergeben wir pro Konzert 25 Freiplätze an Flüchtlinge aus den Flüchtlingsheimen in Crimmitschau und Werdau. Damit will der Verein einen Beitrag zum kulturellen Austausch leisten und in der Folge des Projektes mit sich eventuell weiter daraus ergebenden gemeinsamen Veranstaltungen aktiv an der Integration von Flüchtlingen mitwirken.

 

14. Oktober

Mit großer Bestürzung haben wir heute erfahren, dass unser Ehrenmitglied und treuer Sangesbruder Erhard Illge gestern (13.10.2015) gestorben ist.

Lieber Erhard, die Mitglieder des Männergesangvereines Langenbernsdorf e. V. werden dir immer ein ehrendes Andenken bewahren!

 

27. September

Heute fand unser 12. Herbstsingen statt. Neun Chöre waren unserer Einladung gefolgt und boten vor 220 Besuchern ihr Programm dar. Am Ende gab es in Erinnerung an das 1. Massenchorsingen des Kreises Werdau im September 1955 ein Massenchorsingen der anwesenden Männerchöre. Ohne Probe sangen die sechs Männerchöre unter Leitung unseres Vorsitzenden und Liedermeisters Michael Pauser Der Lindenbaum und das Ännchen von Tharau. Dafür gab es großen Applaus - wie auch schon zuvor für die abwechslungsreichen Darbietungen aller Chöre.

Hier finden Sie die Bilder.

 

25. September

Heute kam unser Flyer mit den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2016 aus der Druckerei. Sie erwarten viele spannende Konzerte und andere Veranstalungen!

Hier können Sie sich den Flyer ansehen.

 

6. September Heute fand unsere Vereinsausfahrt statt. Wir besichtigten die Dornburger Schlösser, die Rotkäppchen-Sektkellerei in Freyburg und den Tierpark in Bad Kösen. Letzterer feierte gerade sein Tierparkfest, zu dem wir mit einem spontanen kleinen Konzert beitrugen. Auf der Rückfahrt wurde noch zum Abendessen in Rüdersdorf Halt gemacht, wo selbstverständlich auch wieder kräftig gesungen wurde.

 

3. September In dieser Woche hat die letzte Probenphase für unser diesjähriges Projekt „Ein Dorf singt: Requiem aeternam“ begonnen. Nachdem am Dienstag bereits die Männer wieder geprobt hatten, kamen heute auch die Frauen erstmals nach der Sommerpause wieder zusammen. Elf weitere Proben liegen nun noch einmal vor allen Sängerinnen und Sängern. Auch der Kinderchor hat heute erstmals geprobt. Weitere Kinder sind herzlich willkommen. Geprobt wird vorerst donnerstags von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr.

 

29. August Heute sangen wir zweimal zum Schützenfest in Niederalbertsdorf. Neben traditionellen und modernen Liedern sangen wir erstmals Jetzt fahr'n wir über'n See in der tollen Bearbeitung von Rolf Lukowsky. Dieses Lied gibt es in diesem Jahr nur noch zu unserem Herbstsingen am 27.9. und zum Stiftungsfest am 7.11. noch einmal zu hören. Wir rechnen aber damit, dass es zu einem Publikumsliebling avancieren wird...

 

20. August Heute haben wir die traurige Nachricht erhalten, dass bereits am 12. August unser Ehrenmitglied Arnolf Kretzschmar gestorben ist. Er war seit 1970 unterstützendes Mitglied. Unser Mitgefühl gehört den Angehörigen.

 

17. Juli Heute fand auf dem Holzplatz in Langenbernsdorf mit ca. 55 Vereinsmitgliedern sowie Projektchorsängerinnen und -sängern unser Sommerfest statt. Neben einer Tombola und Gesprächen über die Projekte des Vereines im Jahr 2016 wurde natürlich bis tief in die Nacht hinein gesungen.

 

25. Juni Heute gab es in der Ostthüringischen Zeitung (Bad Lobenstein) einen Artikel über unser Projekt "Ein Dorf singt". Das Stück "Die Rose - Trauerlied für Omi" unseres Liedermeisters Michael Pauser, das in den beiden Konzerten am 30. und 31. Oktober uraufgeführt wird, ist nämlich eng mit dem kleinen Örtchen Harra an der Saale verbunden. Hier können Sie den Artikel lesen.

 

24. Juni Zur heutigen Johannisfeier in St. Nikolai hat der Projektchor erstmals Auszüge aus dem Programm "Ein Dorf singt: Requiem aeternam" präsentiert. Obwohl noch einiges an Probenarbeit zu absolvieren ist, konnte den Anwesenden bereits ein guter Einlick in das Wesen der Musik im in diesem Jahr so gänzlich anderen Programm gegeben werden.

 

20. Juni Nachdem die Männer und Frauen unseres Projektchores in den letzten Monaten getrennt geprobt haben, fanden gestern und heute im Schützenhaus Niederalbertsdorf die ersten beiden Gesamtproben für unser Projekt "Ein Dorf singt: Requiem aeternam" statt. Urlaubsbedingt haben noch einige gefehlt, aber bereits jetzt hat sich ein toller Chorklang entfaltet. Ein Großteil des Programms konnte nun einmal vier- bzw. sechsstimmig erarbeitet werden. Für viele Mitwirkende stellte sich so der berühmte Aha-Effekt ein. Vor allem die klanglichen Raffinessen des Requiems von Gabriel Fauré werden nun langsam erkennbar.
Wer den Projektchor einmal hören möchte, dem sei die Johannisandacht in St. Nikolai am Mittwoch, dem 24.06. um 19:30 Uhr empfohlen. Dort wird der Projektchor erstmalig - und wohl auch zum einzigen Mal vor den Konzerten mit der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach im Oktober - zu hören sein.

 

14. Juni Heute haben wir gemeinsam mit der AG "Junge Talente" der Grundschule Langenbernsdorf ein tolles Frühlingskonzert gegeben. Traditionelle und moderne Lieder, Tanz und Rezitation erfreuten die Zuhörer. Leider waren aufgrund weiterer Veranstaltungen im Ort nur wenige Leute gekommen.

 

26. Mai Heute ist es endlich soweit: Nach wochenlanger Arbeit an unserem Antrag auf Erhalt der Zelter-Plakette geht dieser heute auf den langen Postweg, bis er nach hoffentlich positiver Begutachtung auf den Verbands- und Landesinstanzen im Spätsommer im Bundespräsidialamt ankommt. Eine 13-seitige Chronik wurde neu geschrieben und außerdem sind auf einer Daten-DVD über 900 Dateien mit Dokumenten seit der Vereinsgründung beigefügt. Nun heißt es Daumen drücken!

 

13. Mai Ab sofort gibt es Karten für unser in diesem Jahr etwas später als gewohnt stattfindendes Frühlingskonzert. Diese gestalten wir gemeinsam mit der AG "Junge Talente" der Grundschule Langenbernsdorf. Karten für 5,- € / erm. 3,- € können Sie ab sofort im Post- und Lotto-Shop Schlegel kaufen. An der Abendkasse kosten die Karten 6,- € / erm. 4,- €.

 

12. Mai Unsere beiden Vorsitzenden Michael Pauser und Dr. Siegfried Martin waren heute in der Reichenbacher Geschäftsstelle der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach, um gemeinsam mit GMD Stefan Fraas über das Projekt "Ein Dorf singt" 2016 zu sprechen. Sie dürfen sich auf zwei tolle Konzerte mit Kirchenmusik, Oper und Lied im ersten, sowie Musical, Filmmusik und Popmusik im zweiten Teil freuen.

 

11. Mai

Heute haben wir unser jährliches Heimatliedprojekt mit den Schülern der 4. Klassen der Langenbernsdorfer Grundschule durchgeführt.

Am Abend haben wir zudem unserem ehemaligen Vorsitzenden und jahrzehntelangem treuen Sänger Erich Kuhlmann ein Ständchen zum 90. Geburtstag gebracht.

 

9. Mai Heute sangen wir erstmals zum Tierparksingen des Westsächsischen Chorverbandes e. V. Standesgemäß wurden wir von drei Pfauen empfangen.

 

3. Mai

Nachdem nun die Eintrittskarten für „Ein Dorf singt“ an die sechs Vorverkaufsstellen verteilt worden sind und auch bereits erste Plakate ihren Bestimmungsort gefunden haben, kann am morgigen Montag, dem 4. Mai der Kartenvorverkauf für unsere diesjährigen Konzerte beginnen.

Programminformationen und eine Übersicht über die Vorverkaufsstellen finden Sie auf unserem Handzettel.

Kommen Sie zahlreich und lassen Sie sich diese tolle Musik nicht entgehen!

 

12. April Von Freitag bis heute absolviert der Männerchor sein Probenwochenende. Im Mittelpunkt stand das Repertoire für das Frühlingskonzert und die Sommerauftritte. Neben dem deutschen Liedgut wurde auch weiter an populären Titeln geprobt.

 

21. Februar Heute wollen wir den Abschlussbericht für das Projekt "Ein Dorf singt" 2014 vorstellen.

 

30. Januar

Heute fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Neben der obligatorischen Neuwahl des Vorstandes wurde das Vereinsprogramm aktualisiert (v. a. wurde das Projekt „Ein Dorf singt“ aufgenommen) und erstmalig eine Beitragssatzung verabschiedet.
Alle Vorstandsmitglieder des letzten Jahres wurden mit großen Mehrheiten wiedergewählt. Allerdings erfolgte auf der konstituierenden Sitzung des neuen Vorstandes folgende neue Ressortzuteilung:

Michael Pauser – Vorsitzender und Liedermeister
Dr. Siegfried Martin – stellv. Vorsitzender
Dr. Wilfried Bartsch – Schriftführer
Alfons Zech – stellv. Schriftführer
Hermann Kaufmann – Schatzmeister
Gottfried Dinter – stellv. Schatzmeister
Gerd-Christian Lissner – Archivar
Jürgen Lippold – Beisitzer
Albrecht Urban – Beisitzer

Der Verein bedankt sich bei Jürgen Lippold für seine fast 30-jährige Tätigkeit als stellv. Vorsitzender und dafür, dass er dem Vorstand weiterhin erhalten bleibt.

 

27. Januar
Heute ist der 27. Januar - Ein Datum, das sich mehrfach in unserem diesjährigen Projekt "Ein Dorf singt" wiederfinden lässt: Wolfgang Amadeus Mozart hat heute seinen 259. Geburtstag, aber es ist auch der 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, und die Komposition unseres Liedermeisters und Vorsitzenden Michael Pauser, die wir 2015 zur Uraufführung bringen werden, ist aus ganz privaten Gründen ebenfalls mit diesem ambivalenten Datum verbunden. So stand es bei der heutigen Registerprobe der Männer auch gemeinsam mit dem Eingangssatz aus dem Requiem von Gabriel Fauré und dem "Ave verum corpus" von Mozart auf dem Probenplan.

 

15. Januar
Heute fand die 1. Probe für das Projekt "Ein Dorf singt" 2015 statt. Das neue Programm hat sage und schreibe 17 neu interessierte Sängerinnen und Sänger in allen Stimmgruppen angezogen. Damit hätte der Chor in diesem Jahr eine Stärke von 70 Mitwirkenden - im Konzert 2014 sangen dem gegenüber "nur" 56 Sängerinnen und Sänger. Danke für das Interesse! Das Jahr verspricht interessant zu werden...

 

10. Januar Die erste Woche im neuen Vereinsjahr begann gleich ziemlich turbulent: Am Mittwoch Vorstandssitzung, am Donnerstag Singstunde des Männerchores und gestern die Trauerfeier für einen unserer treuesten Fans: Lisa Voigt, die Witwe unseres 2012 verstorbenen Sangesbruders Heinz, die am zweiten Weihnachtsfeiertag im Alter von 90 Jahren gestorben war, hatte sich für ihre Trauerfeier unseren Männerchor sowie unseren Vorsitzenden und Liedermeister Michael Pauser an der Orgel gewünscht.

Der erste Auftritt 2015 stimmte uns damit unfreiwillig auf das diesjährige Projekt „Ein Dorf singt“ ein, bei dem ab nächster Woche Werke zum Totengedenken von Gabriel Fauré, Wolfgang Amadeus Mozart, Luigi Cherubini und Michael Pauser auf dem Programm stehen. Durch die Geschehnisse in Paris in dieser Woche bekommt das Programm auch einen traurigen aktuellen Bezug: Nicht nur, dass mit dem Projekt „Ein Dorf singt“ für Toleranz und gesellschaftliches Miteinander eingestanden werden soll, zudem haben Gabriel Fauré und Luigi Cherubini viele Jahrzehnte ihres Lebens in Paris gewirkt. Ihre beiden im Projekt gesungenen Werke sind auch jeweils in der französischen Hauptstadt entstanden bzw. dort uraufgeführt worden.

Der Projektchor trifft sich am kommenden Donnerstag, dem 15. Januar um 19:30 Uhr im Saal des Landgasthofes "Weißes Roß" zu seiner ersten Probe für das neue Projekt.

 

1. Januar Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. wünscht all seinen Mitgliedern und Freunden alles Gute für das Jahr 2015.

Neben den Konzertreihen des Männerchores wird auch der Projektchor ein neues Programm mit Musik von Gabriel Fauré, Wolfgang Amadeus Mozart, Luigi Cherubini und Michael Pauser erarbeiten. Im Kalender der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach sind wir bereits angekündigt.

Aktuelles im Jahr 2014 (siehe auch: 2009, 2010, 2011, 2012, 2013)

5. Dezember

Heute war es zum zweiten Mal soweit: 340 Zuhörer im ausverkauften Saal des Landgasthofes „Weißes Roß“ lauschten ca. 70 Chorsängerinnen und -sängern aus Männerchor, Projektchor und Kinderchor, 27 Orchestermusikerinnen und -musikern der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach sowie unseren 4 Solisten Anika Paulick (Sopran), Marie Henriette Reinhold (Alt), Florian Sievers (Tenor) und Alexander Emanuel Schmidt (Bass), die unter der Leitung unseres Vorsitzenden und Liedermeisters Michael Pauser die Teile I bis III des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach aufführten. Das Projekt „Ein Dorf singt“ konnte so nach 2013 mit einem weiteren sehr schönen Konzert begeistern, für welches das Publikum den Mitwirkenden mit lang anhaltendem Applaus und Standing Ovations dankte. Sogar eine Zugabe wurde wieder eingefordert.

Die Fotos finden Sie hier!

 

3. Dezember Da der Redaktion von MDR Figaro der Beitrag über unser Projekt so gut gefallen hat, wurde er heute im "Musik Forum" gleich noch einmal gesendet. Vielen Dank an die Redaktion!

 

30. November

Heute wurde im „Chormagazin“ von MDR Figaro unser Projekt „Ein Dorf singt“ vorgestellt. Somit wurde die Arbeit unseres Vereines und seine positiven Auswirkungen in der Gemeinde Langenbernsdorf einem breiten Radiopublikum in ganz Mitteldeutschland bekannt gemacht.

 

8. November Heute fand im Landgasthof "Weißes Roß" unser diesjähriges Stiftungsfest statt. Als musikalische Gäste konnten wir erneut den Thüringer Konzertchor Gera e. V. begrüßen, dessen Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Dr. Olaf Lämmer nicht nur einen bunten Liedmix mitgebracht hatten, sondern eine große Portion gute Laune und Tanzfreude. Neben den Darbietungen der Chöre und dem Jahresrückblick wurde unser ehemaliger Archivar und Notenwart Egon Handschack für seine langjährige Arbeit gewürdigt. Anschließend tanzten die Anwesenden bis in die Nacht hinein.

 

25. Oktober
Heute gab es in Langenbernsdorf eine ganz besondere Probe: "Ein Dorf singt" nun bald auch im Radio! Für das Chormagazin von MDR Figaro wurden heute Probenimpressionen und Interviews aufgezeichnet. Zu hören sein soll der Beitrag von Grit Krause am 1. Advent um 17:30 Uhr. Termin vormerken, wir berichten weiter...

 

10. Oktober Seit heute finden Sie hier eine Vorstellung unserer Solisten für die diesjährige Weihnachtsoratorium-Aufführung am 5. Dezember.

 

28. September Heute fand unser 11. Herbstsingen statt. Fünf Chöre waren unserer Einladung gefolgt, darunter erstmalig der Thüringer Konzertchor Gera e. V. Hier finden Sie die Bilder.

 

18. September
Unser Liederneister und Vorsitzender Michael Pauser wurde aufgrund seiner Arbeit in Langenbernsdorf für den Sächsischen Bürgerpreis nominiert, der am 6. Oktober von Ministerpräsident Stanislaw Tillich in der Frauenkirche Dresden verliehen wird. Nun heißt es Daumen drücken!

 

5. September Ab sofort stehen die Termine für die Projektchorproben fest. Hier geht es zum Probenplan.

 

26. August Zur heutigen Vorstandssitzung wurde unser erstes institutionelles Vereinsmitglied aufgenommen: die Zahnarztpraxis Werdau unserer Projektchorsängerin und Tochter eines aktiven Mitgliedes Dipl.-Stom. Ines Hoffmann.

 

16. August Heute veröffentlichte die Freie Presse ein ausführliches Portrait über unseren Liedermeister und Vorsitzenden Michael Pauser. Hier können Sie den Artikel lesen.

 

4. Juli

Heute fand auf dem Holzplatz wieder unser Sommerfest statt. Bei der Planung im Januar konnte natürlich noch niemand ahnen, dass an diesem Abend das Fußball-WM-Viertelfinalspiel Frankreich gegen Deutschland stattfinden würde. Doch auch für die Fußballfans unter den Vereinsmitgliedern wurde eine gute Lösung gefunden. Nach dem Schlusspfiff saßen alle Anwesenden noch bis in den späten Abend hinein gesellig beieinander. Für die Verpflegung sorgten neben den kulinarischen Mitbringseln einiger Anwesender unser Grillmeister Albrecht Urban und Gastwirt Alexander Grund. Allen Helfern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt.

 

26. Mai Nachdem am Donnerstag bereits die Männer wieder begonnen haben am Weihnachtsoratorium zu proben, waren heute die Frauen an der Reihe. Ein Großteil der Sängerinnen und Sänger aus dem Jahr 2013 ist wieder mit dabei. Bereits zur ersten Probe konnte an die gute Vorarbeit im vergangenen Jahr angeknüpft werden. Für dieses Jahr ist also jetzt bereits ein großes Steigerungspotential erkennbar!

 

22. Mai Zur heutigen Vorstandssitzung wurden zwei neue Mitglieder in den Verein aufgenommen. Lisa Rehahn und Brigitte Dubois sind nun als erste Frauen unterstützende Mitglieder.

 

30. April Heute fand in Dresden die Verleihung des "Generationenpreises des Freistaates Sachsen 2014" statt. Aus 179 eingereichten Projektes schaffte es unser Projekt "Ein Dorf singt" unter die engere Wahl der Jury (insgesamt 36 Projekte). Für einen Preis hat es am Ende leider nicht gereicht, doch Anerkennung für unser Projekt und die Bestätigung weiter zu machen haben wir aus Dresden mit nach Hause genommen!

 

27. April Seit heute finden Sie hier auch die Fotos von der Weihnachtsoratorium-Aufführung vom 20. Dezember 2013.

 

26. April

Heute fand unser mittlerweile 5. Frühlingskonzert statt. Als musikalische Gäste für die „Begegnungen zwischen Tradition und Moderne“ konnten wir in diesem Jahr das Ensemble „Tritonus“ aus Glauchau mit seinem Pianisten Joseph Stiefel aus den USA gewinnen.  Unser Männerchor und das Schülerensemble passten gut zusammen und ergänzten sich während des gesamten Konzertes mit geistlicher Musik, Volks- und Heimatliedern, Opernmusik, einem Musical-Medley und Popularmusik. Den Abschluss des Programms bildete der gemeinsame Gesang des Langenbernsdorfer Heimatliedes, bei dem auch die Zuhörer zahlreich mitsangen.

Die Bilder finden Sie hier.

 

16. April

Und wieder kam ein Brief aus der sächsischen Staatskanzlei: Aus 179 Projekten für den Generationenpreis des Freistaates Sachsen 2014 hat es unser Projekt "Ein Dorf singt" in die engere Auswahl der Jury geschafft. Es werden ein 1., 2. und 3. Preis sowie drei Anerkennungspreise vergeben. Unsere Chance auf einen Preis ist also auf 1:6 gestiegen - Drücken Sie uns weiter die Daumen! Die Preisverleihung findet am 30. April in Dresden statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Freistaates Sachsen.

 

13. April Von Freitag bis Sonntag fand in der Grundschule Langenbernsdorf unser diesjähriges Probenwochenende statt. Im Mittelpunkt stand die intensive Vorbereitung auf das Frühlingskonzert am 26. April.

 

3. April Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. hat heute eine Einladung von Ministerpräsident Stanislaw Tillich erhalten. Am 30. April findet in Dresden die Verleihung des "Generationenpreises des Freistaates Sachsen 2014" statt. Wir sind mit unserem Projekt "Ein Dorf singt" im Rennen - Drücken Sie uns die Daumen!

 

13. Februar Heute können wir mit Freude den offiziellen Abschlussbericht des Projektes "Ein Dorf singt" für das Jahr 2013 veröffentlichen. Diesen finden Sie im Menü unter "Bericht 2013" oder hier.

 

30. Januar Zur heutigen Singstunde fand erstmals seit einigen Jahren eine Umbildung des Männerchores statt. Neben Gert Strauß im Vorjahr konnten wir zum Jahreswechsel auch Mike Wilhelm als neues aktives Mitglied gewinnen. Leider verließen uns im Januar aber auch vier aktive Mitglieder, sodass die Singfähigkeit in der aktuellen Besetzung nicht mehr gewährleistet war. Durch Versetzen einiger Sänger in andere Stimmgruppen konnte das Ungleichgewicht weitestgehend kompensiert werden.

 

17. Januar

Zur heutigen Jahreshauptversammlung wurden neben einer Satzungsänderung auch die Weichen für die Fortsetzung des Projektes "Ein Dorf singt" gestellt. Mit großer Mehrheit wurde ein Konzept des Vorstandes angenommen, dass es den Projektchormitgliedern ermöglicht, auch Mitglied in unserem Verein zu werden, ohne dass dadurch das Selbstverständnis des Männergesangvereines Langenbernsdorf e. V. geändert wird; der Männerchor ist und bleibt das Zentrum unserer Vereinsarbeit.

Die neue Satzung finden Sie hier.

 

1. Januar

Nach der Heilig-Abend-Ausgabe der Freien Presse fand sich unser Verein auch in der gestrigen Silvester-Ausgabe wieder. Reporterin Annegret Riedel schrieb über ihr Highlight des Jahres: Unser Projekt "Ein Dorf singt". Den Artikel finden Sie hier.

Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. wünscht Ihnen alles Gute für das Jahr 2014!

Aktuelles im Jahr 2013 (siehe auch: 2009, 2010, 2011, 2012)

24. Dezember

Am heutigen Heiligen Abend erfolgte mit dem Artikel der Freien Presse „Ein Dorf singt – und wie!“ eine umfassende Würdigung unserer Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach am 20.12.2013. Diesen können Sie hier nachlesen. Ein arbeitsreiches aber zugleich auch sehr erfolgreiches Vereinsjahr geht nun zu Ende.

Der Männergesangverein Langenbernbsdorf e. V. dankt all seinen Mitgliedern, den direkten und indirekten Unterstützern, den Sponsoren, allen musikalischen Gästen und vor allem dem großen Publikum,  das uns im Laufe des Jahres mit seiner Anwesenheit und seinem Applaus Zuspruch gegeben hat auf dem eingeschlagenen Weg zwischen Tradition und Neuem weiter voran zu gehen.

Frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins Jahr 2014!

 

20. Dezember Heute war es endlich soweit: 360 Zuhörer im ausverkauften Saal des Landgasthofes „Weißes Roß“ lauschten 85 Chorsängerinnen und -sängern aus Männerchor, Projektchor und Kinderchor, 27 Orchestermusikerinnen und -musikern der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach sowie unseren 4 Solisten Andrea Chudak (Sopran), David Erler (Altus), Hartmut Schröder (Tenor) und Georg Streuber (Bass), die unter der Leitung unseres Vorsitzenden und Liedermeisters Michael Pauser die Teile I bis III des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach aufführten. Damit erreichte das Projekt „Ein Dorf singt“ seinen glanzvollen Höhepunkt in einem sehr schönen Konzert, für welches das Publikum den Mitwirkenden mit langanhaltendem Applaus und Standing Ovations dankte. Sogar eine Zugabe wurde eingefordert.

 

14. Dezember

Heute fand im Saal des Landgasthofes „Weißes Roß“ unsere Weihnachtsfeier statt. Neben den aktiven und unterstützenden Mitgliedern mit ihren Partnern sind auch einige Mitglieder des Projektchores unserer Einladung gefolgt. Insgesamt ca. 80 Personen durften sich so über einen bebilderten Jahresrückblick, ein Ständchen des Männerchores, eine kleine Kostprobe des Projektchores mit Teilen aus dem Weihnachtsoratorium, eine Tombola zugunsten des Vereines sowie kleinere Einlagen freuen.

Hier finden Sie die Bilder.

 

7. Dezember Heute sangen wir zum Weihnachtsmarkt des Schützenvereines Niederalbertsdorf e. V. Erstmals standen dafür auch ein paar Frauen und Männer des Projektchores in unseren Reihen, als wir die Anwesenden musikalisch auf die bevorstehende Weihnachtszeit einstimmten.

 

1. Dezember
Thematisch ist für uns schon seit 11 Monaten durchgängig Weihnachten, aber seit dem heutigen Adventssingen in der Waldperle fühlen wir uns auch zeitlich langsam wieder so... Am kommenden Samstagnachmittag singen wir dann gemeinsam mit den Gästen des Niederalbertsdorfer Weihnachtsmarktes, bevor es am 20.12. endlich vor Publikum heißt: "Jauchzet, frohlocket".

 

2. November Heute feierte der Männergesangverein  Langenbernsdorf e. V. im Saal des Landgasthofes „Weißes Roß“ sein Stiftungsfest im 142. Jahr des Bestehens. Etwa 100 Feiernde waren der Einladung zur eintrittsfreien Teilnahme gefolgt. Leider konnte unser Vorsitzender und Liedermeister Michael Pauser nicht anwesend sein, da er von mehreren Flugausfällen betroffen war und nicht rechtzeitig von seiner USA-Konzertreise rückkehren konnte. Trotzdem konnte unser Chor unter Leitung von Dr. Siegfried Martin ein paar Lieder singen, bevor auch der Volkschor Schmölln e. V. seine Gesänge darbot. Anschließend wurde zur Musik der Discothek DYNAMIK wieder bis in die Nacht hinein getanzt.

 

29. September Zum 10. Mal fand heute das traditionelle Herbstsingen des Männergesangvereines Langenbernsdorf e. V. im Saal des Landgasthofs „Weißes Roß“ statt. Als Gastgeber waren wir hocherfreut über den regen Zuspruch. Obwohl nicht mehr alle Chöre existieren, die traditionell an unseren Herbstsingen teilnahmen, waren acht Chöre aus Südwestsachsen und Ostthüringen der Einladung gefolgt. Da nur für 200 Teilnehmer Plätze bereit standen, mussten noch weitere Sitzmöglichkeiten geschaffen werden. Alle Chöre boten ein abwechslungsreiches und musikalisch meist sehr gutes Programm.
Für dieses Jubiläumssingen hatten wir einen besonderen Programmpunkt geplant, eine Podiumsdiskussion, und dafür drei kompetente Diskutanten gewonnen, nämlich:

1. den Präsidenten des Westsächsischen Chorverbandes e. V. Nico Nebe
2. die Präsidentin des Osterländer Sängerkreises Marion Böttcher und
3. den Chorleiter des Männerchores Braunichswalde e. V. Holger Teichert.

Unser Liedermeister Michael Pauser moderierte die Podiumsdiskussion, die sich mit Problemen des Chorsterbens und der durchaus vorhandenen Möglichkeiten für eine gesellschaftliche Aufwertung kultureller Aktivitäten beschäftigte. Trotz des aktuellen Themas und der Kompetenz der Akteure erreichte die Podiumsdiskussion nicht das Interesse aller Besucher.

 

28. August

Heute hat der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. an der DM-Singwette teilgenommen und 400,- € für die Chorkasse ersungen.

Hier finden Sie die Bilder.

 

19. Juli Zu unserem heutigen Sommerfest trafen sich 65 aktive und unterstützende Mitglieder unseres Vereines sowie einige Sängerinnen und Sänger des diesjährigen Projektchores in gemütlicher Runde am Holzplatz in Langenbernsdorf. Gemeinsam feierten wir den Abschluss des ersten Sängerhalbjahres und sprachen über die Zukunft des Projektchores. Bei einigen Sängerinnen und Sängern, die für das Weihnachtsoratorium zu uns gekommen sind, besteht der Wunsch auch nach dem 20.12.2013 weiter mit uns zu singen. Einige können sich auch vorstellen Vereinsmitglied zu werden. Der Vorstand wird in den nächsten Wochen ein Konzept erarbeiten, wie das künftig umgesetzt werden kann.

 

13. Juli

Gestern und heute haben wir insgesamt 5,5 Stunden für das Weihnachtsoratorium geprobt. Erst zum zweiten Mal begegneten sich Frauen und Männer, die bisher immer getrennt geübt hatten. Auf dem Programm standen alle Stücke, die im letzten halben Jahr geprobt worden sind. Nun fehlen nur noch wenige...

Hier finden Sie den Presseartikel.

 

09. Juli Bereits zum 4. Mal fand heute unser Heimatlied-Projekt mit der Grundschule statt. Eine handvoll Mitglieder unseres Chores und unser Liedermeister Michael Pauser lernten mit den Schülern der 4. Klassen Text und Melodie des sechsstrophigen Langenbernsdorfer Heimatliedes von Wolfgang Liebold. Gleichzeitig erfuhren die Kinder die tragischen Entstehungsumstände des Liedes.

 

30. Juni

Trotz der Bekanntgabe im letzten Jahr, dass es kein Talsperrensingen im Seehausgarten Langenhessen mehr geben würde, fand dieses heute in Gewohnter Form statt. Zugunsten zweier Crimmitschauer Kindereinrichtungen, die vom kürzlichen Hochwasser stark betroffen waren, spendeten wir – wie alle teilnehmenden Chöre – unsere Aufwandsentschädigung.

 

04. Mai

Heute sangen wir auf einer Familienfeier der ganz besonderen Art: Die Familie Kirchhof mit Wurzeln im Raum Langenreinsdorf / Langenbernsdorf veranstaltete ihr 3. dreitägiges Familientreffen, zu dem ca. 80 Nachkommen angereist waren. Da ein Vorfahre langjähriger Vorsitzender des Langenreinsdorfer Männerchores war, durften wir bei diesem Familientreffen mit einem bunten Programm die musikalische Tradition lebendig vor Augen führen. Außerdem bekamen wir erstmalig bei einem Auftritt von unserem Publikum etwas vorgesungen: Unser Liedermeister Michael Pauser studierte mit der Großfamilie „heimlich“ drei Volkslieder ein, die uns mit Begeisterung präsentiert wurden.

 

20. April

"In 80 Strophen um die Welt - Eine musikalische Weltreise" hieß es heute im Landgasthof "Weißes Roß" in Langenbernsdorf. Gemeinsam mit unseren Sangesfreunden des Volkschores Schmölln e. V. unter der Leitung von Antje Herrmann und der AG "Percussion" des Georgius-Agricola-Gymnasiums Glauchau unter der Leitung von Manja Friese nahmen wir 160 Gäste mit auf die Tour durch Europa, Afrika, Süd- und Nordamerika sowie nach Asien.

Hier finden Sie die Bilder.

Hier finden Sie den Presseartikel.

 

13. April

Nach vielen Wochen der Vorberitung war es heute endlich soweit: Auf Einladung des Volkschores Schmölln e. V. sangen wir mit unseren Thüringer Sangesfreunden gemeinsam unser 1. Frühlingskonzert 2013. Der Gegenbesuch erfolgt bereits am kommenden Samstag.

Hier finden Sie die Bilder.

Hier finden Sie den Presseartikel.

 

06.-07. April

Nachdem wir uns in den letzten Wochen intensiv auf unsere beiden bevorstehenden Frühlingskonzerte vorbereitet haben, erfolgte an diesem Woche der Höhepunkt der Probenphase: Erstmals absolvierte der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. ein auswärtiges Probenwochenende in Schneeberg.

Hier finden Sie die Bilder.

 

01. April Kein Aprilscherz: Gert Strauß, der lange Jahre Mitglied des Männerchores Seelingstädt e. V. war, ist aktives Mitglied unseres Vereines geworden.

 

09. März

Gestern und heute fanden in der Turnhalle Stöcken die ersten beiden gemeinsamen Proben von Männern und Frauen für das Weihnachtsoratorium-Projekt statt. Damit endete die erste Probenphase. Am 25. April beginnen wieder die Männer, gefolgt von den Frauen am 2. Mai mit ihren im vierzehntägigen Wechsel stattfindenden Einzelproben.

Dem Turnverein „Stöckener Hasenheide“ e. V. sei an dieser Stelle bereits für die kostenfreie Überlassung der Turnhalle sowie unserem Gastwirt Alexander Grund für die gespendeten Getränke herzlich gedankt.

 

15. Februar

Heute fand mit 35 anwesenden Mitgliedern unsere Jahreshauptversammlung statt. Nach den ausführlichen Berichten des Vorsitzenden und Liedermeisters Michael Pauser sowie des Schatzmeisters Hermann Kaufmann wurde der entlastete Vorstand nahezu unverändert wiedergewählt. Nachdem Lothar Kux nach dreieinhalb Jahrzehnten verdienstvoller Vorstandsarbeit auf eine erneute Kandidatur verzichtete, wurde Alfons Zech als zweiter Beisitzer in den Vorstand gewählt. Außerdem wurde Ernst Herzer von der Versammlung als neues unterstützendes Mitglied bestätigt.

Ein wichtiger Schritt für die zukünftige Arbeit des Vereines war die einstimmig beschlossene Anhebung des Mitgliedsbeitrages. Dieser beträgt nun pro Jahr für aktive Mitglieder 24,- €, für unterstützende Mitglieder im Rentenalter 27,- € und für unterstützende Mitglieder, die das Rentenalter noch nicht erreicht haben, 30,- €. Neu ist, dass nun für einen Jahresbeitrag von 60,- € auch Firmen und sonstige Institutionen Mitglied im Verein werden können.

 

03. Januar

Heute fand die erste Probe für unser Weihnachtsoratorium-Projekt statt. 71 Sängerinnen und Sänger waren dazu in den Saal des Landgasthofes "Weißes Roß" gekommen.

Den Presseartikel vom 5. Januar finden Sie hier.

 

01. Januar Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. wünscht all seinen Mitgliedern und Freunden ein frohes Jahr 2013.  Schon jetzt freuen wir uns auf das 4. Frühlingskonzert am 20.4., auf das 10. Herbstsingen am 29.9., auf das Stiftungsfest am 2.11. und natürlich auf die Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach am 20.12. als ganz besondere Höhepunkte in diesem Jahr.

 

Aktuelles im Jahr 2012 (siehe auch: 2009, 2010, 2011)

16. Dezember

Nach der Vereinsweihnachtsfeier am Freitag, dem Singen auf dem 2. Stritzl-Markt in Niederalbertsdorf und dem traditionellen Adventssingen in der Waldperle in Langenbernsdorf am heutigen Nachmittag verabschiedet sich der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. in die Weihnachtspause und wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern eine besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2013!

Das Sängerjahr 2013 beginnt am 3. Januar um 19:30 Uhr im Saal des Landgasthofes "Weißes Roß" mit der Kennen-lern-Probe für das Weihnachtsoratorium-Projekt.

 

01. Dezember Heute gestalteten wir ein gemeinsames Adventskonzert mit der Grundschule Langenbernsdorf. Die Kinder erzählten eine Geschichte vom Wichtel Willy, der den Kindern ihren Wunsch erfüllen möchte, dass es auf der Erde schneit. Die Besucher erlebten eine Reise durch die Adventszeit, die schließlich am Heiligen Abend endete. Neben Liedern der Kinder und unseres Chores gab es natürlich auch gemeinsame Stücke. Bilder finden Sie in unserem Fotoalbum "Vermischtes".

 

03. November

Heute fand unser Stiftungsfest statt. Neben der Rückschau auf das abgelaufene Jahr in Bild und Ton wurden vier Sänger für langjähriges Singen in unserem Verein vom Sächsischen Chorverband ausgezeichnet: Jürgen Lippold und Hans-Jörg Hennig für 40 Jahre sowie Gottfried Kunert und Hermann Piehler sogar für 50 Jahre. Außerdem wurden folgende 8 Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt: Gudrun Rudolph, Rüdiger Brenner, Ingwald Dietrich, Hans-Ullrich Heckel, Christoph Kahnes, Manfred Leupold, Hartmut Reichardt und Wolfgang Rohleder.

Nach dem offiziellen Teil wurde bis nachts halb 2 getanzt...

 

24.Oktober

Heute erschienen gleich zwei Zeitungsartikel, in denen unser Verein Erwähnung findet:

Der erste Artikel wirbt für unser Weihnachtsoratoriums-Projekt im Jahr 2013.

Beim zweiten Artikel handelt es sich um die Zusammenfassung der Reportagereihe "So singt Westsachsen" von Petra Wötzel in der Freien Presse. Auf die Frage "Welche Chorleiter haben Sie am meisten beeindruckt?" zählte Wötzel neben den auch in Langenbernsdorf nicht unbekannten Helko Kühne und Uwe Lüdke auch unseren Liedermeister Michael Pauser als Dritten im Bunde auf.

 

30. September Heute fand das 9. Herbstsingen unseres Chores statt. Sieben Chöre folgten unserer Einladung und sorgten für einen kurzweiligen Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und Gesang. Erstmals gab es auch ein gemainsames Singen mit allen Anwesenden.

 

22. September Der 22.09.2012 wird wohl vielen Mitgliedern noch lange in Erinnerung bleiben. Gleich drei Auftritte prägten diesen Tag. Zuerst sangen wir bei der Beisetzung unseres Sangesbruders Heinz Voigt in Gera, der 59 Jahre lang Mitglied unseres Chores war, am frühen Nachmittag brachten wir Familie Bartsch ein Ständchen zu ihrer Goldenen Hochzeit und direkt im Anschluss fuhren wir nach Schmölln, wo die Probe und das Konzert für das Projekt „Meer-Musik in Schmölln“ mit dem Klarinettenorchester Da Capo, dem Orchester der Feuerwehr Norden, dem Volkschor Schmölln e. V. sowie unserem Chor stattfanden.

 

9. September

Heute fand das 10. Hoffest in Heukewalde statt. Auch wir waren wieder von den Familien Lippold und Sallman eingeladen worden und durften dem Publikum neben bekannten auch einige Titel aus unserem neuen Repertoire vorstellen. Nach 10 Liedern wurde sogar noch eine Zugabe gefordert...

 

11. August Heute sangen wir erstmals seit vielen Jahren wieder auf einer Hochzeit. Gemeinsam mit dem Männerchor Seelingstädt e. V. überbrachten wir unserem Vorsitzenden und Liedermeister Michael Pauser und seiner Frau Franziska mit einem Stänchen die herzlichsten Glückwünsche.

 

13. Juli

Zur heutigen Mitgliederversammlung wurde u.a. das vom Vorstand erarbeitete neue Vereinsprogramm einstimmig angenommen. Es stellt nun nach der Satzung die wichtigste Arbeitsgrundlage für unseren Verein dar.

 

11. Juli Heute erschien auch über unseren Chor ein Portrait in der Freie-Presse-Serie"So singt Westsachsen". Hier klicken.

 

24. Juni Der traditionell sehr arbeitsreiche Monat Juni erreichte heute mit gleich zwei Auftritten seinen Höhepunkt. Zuerst fuhren wir zum Ruinenfest nach Hohenleuben und am Abend sangen wir wie jedes Jahr im Rahmen des Gottesdienstes zur Johannesfeier in Langenbernsdorf.

 

17. Juni

Zum letzten Mal fand heute das Talsperrensingen an der Koberbach statt. Nach vier verregneten Jahren konnte erstmals wieder im Seehausgarten gesungen werden. Die 7 anwesenden Männerchöre sangen unter der Leitung unseres Liedermeisters Michael Pauser drei Massenchorlieder, bevor die zahlreichen Ensembles ihre eigenen Beiträge zum Besten gaben und das Treffen mit dem Massenchorsingen der gemischten und Frauenchöre unter der Leitung von Uwe Lüdke endete.

Wir danken dem Bäckergesangverein 1904 Crimmitschau e. V. für die jahrzehntelange Organisation dieses Sängertreffens! Uns als regelmäßigen Teilnehmern wird ab dem nächsten Jahr ein fester Bestandteil des Veranstaltungsplanes fehlen.

 

3. Juni Die Sängertreffen-Saison ist eröffnet. Heute folgten wir einer Einladung des Paul-Fleming-Chores Wechselburg e. V. Zum ersten Mal sangen wir in der Heilig Kreuz Basilika des Wechselburger Benediktinerklosters mit ihrer traumhaften Akustik. Im Juni folgen nun noch das traditionelle Talsperrensingen an der Koberbach sowie das Ruinenfest in Hohenleuben.

 

24. Mai

Nach langer Wartezeit war es heute endlich einmal wieder so weit: Während der Singstunde öffnete sich die Tür und aus dem Munde eines hereintretenden Mannes kamen die Worte: "Hallo, darf ich mal zuschauen, ich würde gern bei euch mitmachen...?"

 

20. Mai

Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. ist von seiner Mai-Ausfahrt zurück. Gemeinsam mit unserem fränkischen Partnerchor, dem Männergesangverein „Liederhort“ Ottenhof-Bernheck e. V., führte uns die Reiseroute heute bei bestem Wetter quer durch das Erzgebirge. Nach der Abfahrt um 7:15 Uhr in Langenbernsdorf besuchten wir die Jürgen Huss Räucherkerzenherstellung in Neudorf, die Grenzwald Destillation in Crottendorf, fuhren mit der Fichtelbergbahn von Vierenstraße nach Oberwiesenthal und sangen im Fichtelberghaus, bevor die Reise beim gemeinsamen Abendessen in Treuen viel zu früh endete.

Die Bilder finden Sie hier.

 

21. April Heute fand im Landgasthof "Weißes Roß" das 3. Frühlingskonzert statt. Eingeladen hatten wir uns das Klarinettenorchester "Da Capo" aus Schmölln, welches die 160 Gäste im Saal zu Beifallsstürmen trieb. Neben den Instrumentalstücken und a-cappella-Darbietungen unseres Chores gab es aber auch 7 gemeinsame Titel, darunter klassische Opernchöre wie der "Chor der Gefangenen" aus Nabucco oder der "Jägerchor" aus dem Freischütz, Traditionelles wie "Glück auf, der Steiger kommt" oder "Ein Freund, ein guter Freund", aber auch neues vierstimmiges Reperoire wie "Tulpen aus Amsterdam" oder "Dschinghis Khan". Die von beiden Ensembles musizierte obligatorische Zugabe "Mein kleiner, grüner Kaktus" durfte natürlich auch nicht fehlen. Einen herzlichen Dank noch einmal an alle Musikerinnen und Musiker für ihre Mühen während und vor allem auch vor dem Konzert!

 

30. März

Heute fand in unserem Saal des Landgasthofes "Weißes Roß" die erste gemeinsame Probe unseres Chores und des Klarinettenorchesters "Da Capo" aus Schmölln für unser Frühlingskonzert am 21.4. statt. Insgesamt wurden 8 gemeinsame Titel geprobt. "Dschinghis Khan", "Tulpen aus Amsterdam", der Jägerchor aus dem Freischütz oder der Gefangenenchor aus Nabucco lassen bereits jetzt die Vorfreude auf ein buntes und lebendiges Frühlingskonzert 2012 steigen....

Karten gibt's ab 2.4. täglich im Landgasthof "Weißes Roß" in Langenbernsdorf.

 

19. März

Heute besuchten wir mit ein paar Sängern zum 3. Mal die Schüler der 4. Klasse der Langenbernsdorfer Grundschule und sangen gemeinsam mit ihnen das "Langenbernsdorfer Heimatlied" von Wolfgang Liebold. Ortschronistin Inge Jentsch erzählte den Schülern anfangs, wer der Heimatdichter Liebold war und wie es zu dem Lied, welches er 1943 ein knappes Jahr vor seiner tödlichen Verwundung im Lazarett schrieb, kam. Danach studierte unser Liedermeister Michael Pauser jede Strophe mit den begeisterten Schülern ein, bevor sich die Schüler zu den Sängern des Chores stellten und noch einmal das gesamte Lied mit seinen 6 Strophen sangen. Möge die Begeisterung der Schüler dazu beitragen, dieses Kulturgut der Gemeinde Langenbernsdorf noch lange in seiner Lebendigkeit zu erhalten....

 

18. Februar Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. hat heute erstmalig einen Probentag absolviert. Von 9:00 bis 18:00 Uhr probten die Sänger im Gasthof Heukewalde, aßen gemeinsam und machten einen gemütlichen Mittagsspaziergang bei schönstem Frühlingswetter. Am Ende konnte festgestellt werden, dass der Chor für das anstehende Frühlingskonzert bestens vorbereitet ist.

 

03. Februar

Heute fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Neben Berichten des Vorsitzenden, des Liedermeisters und des Schatzmeisters folge auch bereits ein erster Ausblick auf das Jahr 2012. Außerdem wurde der Vorstand neu gewählt. Nachdem Schatzmeister Hans-Jörg Hennig sich nicht wieder zur Wahl stellte, übernahm diese Position Hermann Kaufmann. Desweiteren wird das Amt des Liedermeisters und des Vorsitzenden nun von Michael Pauser in Personalunion ausgeführt. Neuer Schriftführer ist Dr. Siegfried Martin. Gudrun Rudolph, von 1990 bis 2008 Liedermeisterin, wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Weitere Informationen über diese einschneidenden Änderungen in der Vereinsarbeit erhalten Sie in den nächsten Wochen auf unserer Homepage.

 

27. Januar

Seit kurzer Zeit hat der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. eine eigene Facebook-Seite. Diese finden Sie hier.

Auf der Facebook-Seite finden Sie vor allem all unsere Fotos. Für eine Übersicht klicken Sie bitte hier.

 

23. Januar Von den Spendengeldern des vergangenen Jubiläumsjahres hat sich der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. einen Schaukasten gekauft, der mit freundlicher Genehmigung der Gemeinde an der Außenfassade des Landgasthofes „Weißes Roß“ angebracht wurde. Dort werden ab sofort alle Konzerttermine, Plakate und Informationen rund um das Vereinsleben zu finden sein. Außerdem möchten wir mit ausgewählten Themen über das aktuelle sächsische Musikleben aufmerksam machen. Erstes Titelthema ist seit heute „800 Jahre Thomanerchor Leipzig“. Alle, die nicht zum Schaukasten laufen können oder möchten, können sich hier das Plakat ansehen.

 

5. Januar

Heute fand die erste Singstunde im Jahr 2012 statt. Dank der vielen Geschenke in Flaschenform konnten wir das neue Sängerjahr mit einem Glas Sekt begrüßen.

Im Januar und Februar wird sich der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. erstmals ausschließlich neuem Repertoire widmen. Durch die vielen Spenden im Jubiläumsjahr 2011 konnten viele moderne Musikstücke und Bearbeitungen angeschafft werden. Darunter befinden sich neben "Der Mond ist aufgegangen" und weiteren Liedern auch "Griechischer Wein", "Dschinghis Khan", "Tulpen aus Amsterdam", "Barbara Ann" (auf Englisch) oder "La cucaracha" (auf Spanisch).

Bereits zum Frühlingskonzert am 21. April möchte der Chor einige Titel aus diesem neuen Repertoire zu Gehör bringen.

 

1. Januar Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern alles Gute für das Jahr 2012!

 

 

 

Aktuelles im Jahr 2011 (siehe auch: 2009, 2010)

 

5. November

Mit dem heutigen Stiftungsfest wurde der offizielle Schlussstrich unter das überaus erfolgreiche und freudige Jubiläumsjahr 2011 gezogen.

Insgesamt 150 Anwesende, darunter auch eine Delegation unseres Partnerchores aus Ottenhof, erfreuten sich an den musikalischen Darbietungen der Chöre und Solisten, lauschten der Festrede von Lothar Kux, der nicht nur auf die zahlreichen Höhepunkte dieses Jahres, wie das 2. Frühlingskonzert oder das chorsinfonischen Konzert am 22.10., sondern auf die erfreulich positive Entwicklung des Chores seit dem letzten Jubiläum vor fünf Jahren zurückblickte, und verlebten anschließend einen schönen und langen Tanzabend.

Neben der Ehrung des Chores durch den Westsächsischen Chorverband e. V. wurden auch die Sangesbrüder Egon Handschack, Rainer Burkhardt und Josef Braun für ihre langjährige aktive Mitarbeit im Chor gewürdigt.

Kulinarisch abgerundet wurde der Abend durch ein reichhaltiges Schlachtbuffet, das in diesem Jahr den musikalischen Frühschoppen ersezte.

 

22. Oktober

Heute war es endlich so weit: Nach 2,5 Jahren Vorbereitungszeit und einem Jahr Probenarbeit versammelten wir uns mit unseren Freunden aus Seelingstädt, Crimmitschau und Glauchau sowie der Sopranistin Andrea Chudak und der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach in der Sachsenlandhalle Glauchau, um die 556 Zuhörer im nahezu ausverkauften Saal mit unserem chorsinfonischen Konzert unter der Leitung unseres Liedermeisters Michael Pauser zu erfreuen. Ein überwältigendes Ereignis für Sänger und Publikum....

Erste Pressebeichte finden Sie hier.

Erste Bilder finden Sie auch bei unseren Freunden des Männerchores Glauchau-Rothenbach e. V.

 

19. Oktober

Nachdem unser Liedermeister Michael Pauser bereits eine Probe mit Orchester und Solistin am Nachmittag leitete, fand am heutigen Abend die Hauptprobe für unser chorsinfonisches Konzert statt. Erstmals trafen sich alle Beteiligten zu einer gemeinsamen Probe: 5 Chöre, die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach sowie die Sopranistin Andrea Chudak. Alle Sänger waren zuvor höchst angespannt, doch bereits das erste gemeinsame Stück versetzte sie in Freude über das einmalige Erlebnis. So verlief die Probe im wahrsten Sinne des Wortes auch völlig reibungslos und weckte die Vorfreude auf den 22.10. umso mehr….

 

10. Oktober

Heute fand die 6. und letzte Gesamtprobe für unser chorsinfonisches Konzert statt. Das nächste Mal sehen wir uns in Reichenbach – und treffen dort erstmals auf die Vogtland Philharmonie.

 

25. September

Das Herbstsingen im Jubiläumsjahr wurde zu einem ganz besonderen Ereignis. 11 unser 16 Partnerchöre waren angereist, um uns ein Ständchen zu bringen. Doch nicht nur die Teilnehmerzahl war rekordverdächtig, sondern auch die Zeit: In exakt 2 Stunden boten alle Chöre ihre 3 Lieder dar und sorgten bei den Gästen mit einem breit gefächerten Repertoire für einen kurzweiligen Sonntagnachmittag.

 

11. September

Bei schönstem Sonnenschein fand heute das Hoffest in Heukewalde statt. Immer wieder gern sind wir dort zu Gast, um unter freiem Himmel die Gäste mit unserem Gesang zu erfreuen.

 

12. Juli

Von heute an bis zum 10.8. verabschiedet dich der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. in die Sommerpause. Die Singstunden finden ab dem 11.8. wieder wöchentlich donnerstags statt.

 

11. Juli
Heute fand unser Sommerfest statt. Gemeinsam mit den Landfrauen aus Lindenau ließen wir uns das Spanferkel schmecken, dass uns zu unsrem Jubiläum geschenkt worden ist. Gleichzeitig haben die Sänger und Landfrauen erstmals auf der Leinwand sehen können, welche schauspielerische und revueartige Leistung sie eigentlich zum Frühlingskonzert vollbracht haben.

 

9. Mai Heute fand im Gasthof Lauterbach die 2. Gesamtprobe für unser großes chorsinfonisches Konzert am 22.10. statt. Durch das Singen im Massenchor entwickeln sich für alle Sänger bereits diese Proben zu einem Höhepunkt im Chorleben. Die Vorfreude auf das Konzert wächst.

 

8. Mai Erstmals war heute das Kammerorchester Ensemble Amadeus zu Gast in Langenbernsdorf. Der Einladung unseres Vereines folgte das Orchester mit seinem Programm "Einfach Klassisch!". Trotz Muttertag, strahlendem Sonnenschein und vieler anderer Veranstaltungen in der Region konnten wir uns über ein unerwartet großes Interesse an diesem Konzert freuen.

 

2. April "140 Jahre Männergesangverein in Langenbernsdorf" war das Motto unseres heutigen 2. Frühlingskonzertes. Mit der Blechbläsergruppe Ze_Brass, dem Landfrauenortsverein Westerzgebirge e. V., Schülern der Grundschule und vielen anderen Gästen ließen wir das Kaiserreich, die Weimarer Republik und die DDR für kurze Zeit wieder auferstehen und erinnerten an die abwechslungsreiche Geschichte unseres Vereines.

 

10. März

Heute haben wir zum 2. Mal unser Heimatliedprojekt mit der Grundschule Langenbernsdorf durchgeführt. Wieder stießen wir bei den Schülern der beiden vierten Klassen auf Begeisterung und Freude am Singen. Sogar zwei Instrumente konnten wir spontan in den Gesang integrieren: Eine Schülern brachte eine Blockflöte mit, eine andere ihr Horn. Beide hatten selbstständig das Langenbernsdorfer Heimatlied einstudiert und heute vorgetragen.

Zu unserem Frühlingskonzert am 2. April werden wir ca. ein Dutzend der Schüler begrüßen dürfen. Mit ihnen werden wir gemeinsam das Langenbernsdorfer Heimatlied singen.

 

5. März Extra für unser Jubiläum haben wir uns herausgeputzt und uns von Frank Paulat fotografieren lassen. Wir danken ihm für unser neues Chorportrait.

 

4. Februar

Heute fand im Gasthof "Weißes Roß" unsere Jahreshauptversammlung statt. Nach einem bewegten und ereignisreichen Jahr kam die Versammlung zu dem Schluss, dass im Jahr 2011, dem 140. Jubiläumsjahr des Vereines, die verschiedenen Kräfte koordinierter wirken sowie das Potential der Mitglieder besser genutzt werden müssen.

Nach den Berichten des Vorsitzenden, des Liedermeisters sowie des Schatzmeisters wurde der Vorstand entlastet und in allen Positionen wiedergewählt. Unsere im letzten Jahr ernannte stellvertretende Liedermeisterin Saskia Leupold bat berufsbedingt um die Entbindung von ihren Aufgaben.

 

1. Januar

Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. wünscht allen Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönner nalles Gute für das Jahr 2011.

 

 

 

 

 

 

Aktuelles im Jahr 2010 (siehe auch: 2009)

 

11. Dezember

Nach der gestrigen Weihnachtsfeier und unserem heutigen Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt verabschiedet sich der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. in die knapp dreiwöchige Weihnachtspause.

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönnern ein frohes Weihnachtsfest sowie ein gutes neues Jahr.

Die erste Singstunde in unserem Jubiläumsjahr 2011 findet am 6. Januar statt.

 

28. November Unsere Homepage ist trotz hoher Sicherheitsmaßnahmen erneut Opfer eines Hackerangriffs geworden. Dies ist der Grund dafür, weshalb sie in den letzten Tagen nicht zu erreichen war. Nach Wiederherstellung einer alten Version sind noch nicht alle Beiträge wieder aktualisiert worden. Dennoch sollten alle Funktionen wieder zur Verfügung stehen.

 

13. November

Heute gab es eine Premiere. Zum Herbstvergnügen unserer Sangesfreunde der Luther-Liedertafel Hohenleuben e. V. waren von unseren 27 Sängern nur 8 anwesend. Doch wir stellten uns der Herausforderung und boten in dieser ungewohnten Situation mehrere Stücke aus unserem Repertoire dar. Mit Erfolg.

 

2. November

Mit unserem Herbstsingen konnten wir Thomas Mehlhorn, Journalist bei der Freien Presse Werdau, von unserer lebendigen und vorwärtsgerichteten Vereinsarbeit überzeugen. Das Ergebnis ist ein weiterer großer Artikel über unseren Chor und unserer Projekte, der heute erschienen ist.

Hier können Sie den Artikel lesen.


1. November Es ist uns gelungen, für unser chorsinfonisches Konzert mit unseren Partnerchören und der Vogtlandphilharmonie Greiz-Reichenbach am 22.10.2011 einen hohen Repräsentanten unserer Heimatregion als Schirmherren zu gewinnen: Den in Meerane lebenden sächsischen Staatsminister der Justiz und für Europa Dr. Jürgen Martens.

 

31. Oktober

Zum 10. Mal hieß es heute "Musikalischer Frühschoppen mit Männerchor, Blasmusik und hausschlachtener Wurst". Leider wurde der Saal nur halbvoll und auch die Wurst war zum ersten Mal nicht bereits in der ersten Konzerthälfte ausverkauft.

Über die Zukunft dieser Veranstaltung sollte zwar sowieso nachgedacht werden, jedoch wird es angesichts dieser schlechten Resonanz dringend nötig sein, Veränderungen einzuläuten.

 

23. Oktober

Heute fand unser Stiftungsfest anlässlich 139 Jahre Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. statt. Trotz dass die Veranstaltung durch einige Absagen etwas kleiner ausfiel, wurde bis lange in die Nacht hinein gefeiert.

Musikalisch eingestimmt wurden die Gäste nicht nur von unserem Chor, sondern auch von unseren treuen Sangesbrüdern vom Männerchor Seelingstädt e. V. Für die anschließende Disko sorgte wie in den vergangenen Jahren in bester Manier Frank Friedrich von der Discothek „Dynamik“ aus Greiz. Für eine kleine Showeinlage sorgten in der Tanzpause die "Grünitzer Tanzmäuse".

Außerdem wurden drei Sänger von der Geschäftsführerin des Westsächsischen Chorverbandes, Frau Margit Günther, für ihre langjährige Mitgliedschaft in unserem Chor geehrt: Günther Jahn und Roland Göring für 40 Jahre und Werner Mehlhorn für 60 Jahre. Herzlichen Glückwunsch!

 

3. Oktober

Heute fand das 7. Herbstsingen unseres Chores statt. 7 Chöre und ein Orchester haben zum guten Gelingen beigetragen. Die ca. 230 Anwesenden verlebten einen kurzweiligen Nachmittag mit einem abwechslungsreichen Musikprogramm bei Kaffee und Kuchen.

Bilder finden Sie unter Bilder --> 2010 - Herbstsingen.

Den Presseartikel finden Sie hier.

 

1. Oktober

In 2 Tagen findet zum 7. Mal unser Herbstsingen statt. Von den 14 eingeladenen Chören haben 7 Chöre ihr Kommen zugesagt. Außerdem können wir ein Kammerorchester bestehend aus Mitgliedern des Ensemble Amadeus begrüßen, die sowohl unseren Chorgesang mit Begleitungen bereichern, als auch eigene Beiträge von Komponisten aus Barock, Klassik und sogar unserem diesjährigen Jubilar Robert Schumann spielen werden.

Beginn am 3. Oktober ist wie immer um 14:00 Uhr im Saal des Gasthofes "Weißes Roß" in Langenbernsdorf.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Das vorläufige Programm steht hier zum download bereit.

 

25. September Am heutigen Tag fand in Zwickau der Sängertag (Mitgliederversammlung) des Westsächsischen Chorverbandes e. V. statt. Unter den Mitgliedern des neu gewählten Vorstandes befindet sich nun auch unser Liedermeister.

 

20. September Heute waren wir zu Gast bei unseren Sangesbrüdern vom Bäckergesangverein 1904 Crimmitschau e. V. Gemeinsam übten wir für unser 7. Herbstsingen am 3. Oktober 2010 fünf gemeinsame Stücke ein, die beide Chöre schon lange singen. Zwei davon wollen wir zum Herbstsingen mit Orchester singen und bereits auf unser großes Projekt im nächsten Jahr hinweisen.

 

12. September

Heute fand das 8. Hoffest in Heukewalde statt. Die Familien Lippold und Sallmann luden wieder zum Sängertreffen in den Hof ihrer Pension und konnten sich bei schönstem Sonnenschein über zahlreiche Gäste freuen.

Unser Auftritt stand jedoch eine Zeit lang auf der Kippe, fehlten uns nämlich unerwartet zwei 1. Tenöre. Wegen Urlaub waren bereits drei entschuldigt, doch dass von den übrigen vier nur zwei anwesend waren, brachte unseren Liedermeister fast dazu, den Auftritt kurzfristig abzusagen. Doch spontan erklärten sich zwei Sangesbrüder unserer langjährigen Partnerchöre dazu bereit, uns zu unterstützen und somit unseren Auftritt zu ermöglichen. Dem Männerchor Neukirchen/Pl. e. V. sowie dem Männerchor Braunichswalde e. V. sei für die „Ausleihe“ herzlich gedankt!

 

2. September

Nach vielen Jahren der guten Zusammenarbeit mit dem Gastwirt des „Weißen Roßes“ in Langenbernsdorf, Klaus Weiß, fand heute der Einstand des neuen Gastwirtes, Alexander Grund, statt.

Wir wünschen ihm und seinen Mitarbeitern viel Erfolg bei ihrer Arbeit und freuen uns, dass wir unser Vereinsdomizil weiterhin so nutzen können wie zuvor. Auch bei der Durchführung unserer Großveranstaltungen im Saal werden wir durch die Gastronomie des Gasthofes weiterhin bestmöglich unterstützt.

Viel Erfolg und auf eine gute Zusammenarbeit!

 

5. August

Zum heutigen Sommerfest konnten wir die freudige Nachricht vernehmen, dass unser Verein ab sofort ein Mitglied mehr zählen kann.

Die Sänger des Chores verabschieden sich nun in eine kurze Sommerpause.

 

13. Juli Heute bekamen wir nun endlich den langersehnten schriftlichen Nachweis, dass wir bereits zum 1. April 2010 in den Sächsischen Chorverband e. V. aufgenommen worden sind. Damit sind wir jetzt ebenfalls Mitglied im Westsächsischen Chorverband e. V.

 

06. Juli

Zur Silberhochzeit unseres Sangesbruders Volker Röhnert gab es ein Wiedersehen mit alten Sangesbrüdern: Neben Roland Kaufmann war auch Heinz Voigt, der im vergangen Jahr nach fast 60 Jahren aktiver Mitgliedschaft in unserem Verein nach Gera gezogen ist, anwesend. Dies musste auf einem Erinnerungsfoto für unser Archiv festgehalten werden.

Zum ersten Mal nach der Premiere zu unserem diesjährigen Frühlingskonzert führten wir den ABBA-Hit "Thank you for the Music" in der deutschen Version "Danke für die Lieder" auf. Die Initiative, erstmalig Popularmusik in unser Repertoire aufzunehmen, ging schließlich auf Sangesbruder Volker Röhnert zurück.

 

27. Juni Sängertreffen auf der Burgruine Reichenfels in Hohenleuben, Auftritt zur goldenen Hochzeit unseres Sangesbruders Joachim Rehahn und das Achtelfinale gegen England... Der Tag hätte nicht aufregender sein können. Doch trotz der Hitze und der Verlockung des Biergartens mit Großbildfernseher war der Chor bis auf zwei krankheitsbedingte Ausfälle komplett angetreten.

 

20. Juni

Heute fand in Langenhessen das diesjährige Talsprrensingen unserer Sangesbrüder vom Bäckergesangverein 1904 Crimmitschau e. V. statt. Leider nicht am Wasser, wie gewohnt, sondern durch die feuchten Erfahrungen der letzten Jahre im Koberbachzentrum.

Neben unserem eigenen Beitrag dirigierte unser Liedermeister das Massenchorsingen der Männerchöre, welches im letzten Jahr buchstäblich ins Wasser fiel und diesmal den Beginn der Veranstaltung markierte. Beim Lied der Treue, Ännchen von Tharau und dem von unserer stellv. Liedermeisterin am Klavier begleiteten "Chor der Priester" aus der Zauberflöte gab es bereits einen Vorgeschmack darauf, was es im nächsten Jahr zu unserem Jübiläum zu erleben geben wird. Doch dazu später mehr...

 

05. Juni Heute leitete unsere neue stellvertretende Liedermeisterin Saskia Leupold erstmals einen Auftritt allein., weil unser Liedermeister zeitgleich mit einem kleinen Orchester auftrat. Dieser dauerte gleich gut eine Stunde. Aber nicht nur an den Muskelkater am Tag danach wird sie sich noch eine ganze Weile erinnern...

 

01. Mai Heute besuchten wir unseren Partnerchor aus Ottenhof in seiner Heimat. Wir besuchten gemeinsam mit unseren fränkischen Sangesbrüdern die Festung in Kronach, die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen sowie die Stadt Bamberg. Dor sangen wir gemeinsam das "Rennsteiglied", das "Frankenlied (Wohlauf, die Luft geht frisch und rein)" sowie das "Ännchen von Tharau". Gemütlich ließen wir den Abend in Aufseß ausklingen, wo wir abermals gemeinsam sangen und jeder Chor auch Lieder aus seinem eigenen Repertoire präsentierte. Fotos gibt es unter Bilder --> 2010-Vermischtes.

 

9. April

Zum heutigen Auftritt zum 75. Geburtstag unseres Sangesbruders und Archivars Egon Handschack gab es erstmals seit vielen Jahren zwei Dirigenten: Neben unserem aus dem Urlaub zurückgekehrten Liedermeister Michael Pauser leitete auch seine neue Stellvertreterin Saskia Leupold ein paar der Lieder. Dass sie vor zwei Monaten noch nicht einmal wusste, wie man den Takt zu schlagen hat, war ihr nicht anzumerken. Sie hat schnell gelernt und den ersten Auftritt sehr gut geleitet.

Außerdem gibt es erste Bilder der Generalprobe unseres Frühlingskonzertes auf www.Tacctart.de Eigene Bilder auf unserer Homepage werden in Kürze folgen.

 

01. April Heute leitete erstmals unsere neue stellvertretende Liedermeisterin Saskia Leupold allein eine Singstunde. Zum 75. Geburtstag unseres Sangesbruders und Archivars Egon Handschack am 9. April wird sie erstmals einen Teil der aufzuführenden Lieder dirigieren.

 

27. März

„Frühlingskonzert in Langenbernsdorf: Einmalig! Frühlingskonzert in Langenbernsdorf: Erstmalig! Frühlingskonzert in Langenbernsdorf: hoffentlich nicht letztmalig!“ – So begrüßte Lothar Kux die Gäste zum 1. Frühlingskonzertes des Männergesangvereines Langenbernsdorf e. V., die im ausverkauften Saal des Gasthofes „Weißes Roß“ Platz gefunden hatten. Als musikalische Gäste eingeladen waren das Akkordeonorchester Tacctart aus Glauchau sowie der Stummfilmpianist Richard Siedhoff aus Weimar.

Nach einem gemeinsamen Beginn des Chores und des Akkordeonorchesters mit den schönsten Melodien der Comedian Harmonists folgte ein Teil unseres Chores, bevor Tacctart das Publikum mit seinem breiten Repertoire in seinen Bann ziehen konnte. Nach der Pause gab es erstmals seit Jahrzehnten für 20 Minuten ein Kino in Langenbernsdorf! Der Stummfilm „You’re darn tootin‘“ mit Dick & Doof, der von Richard Siedhoff live an unserem neuen Klavier, das zu dieser Veranstaltung erstmalig im Konzert zu hören war, begleitet worden ist, ließ jung und alt vor Lachen die Tränen in die Augen steigen.

Die Veranstaltung dauerte 45 Minuten länger als geplant, doch der große Zuspruch des Publikums signalisierte uns, dass es keine verschenkte Zeit war, sondern dass wir mit unserem Konzept ‚Musik von jung und alt für jung und alt‘ für jeden Besucher etwas dabei hatten. Für die zahlreichen Spenden möchten wir uns herzlich bedanken und freuen uns jetzt schon auf das nächste Frühlingskonzert in unserem Jubiläumsjahr 2011, das dann auch ganz im Zeichen der 140jährigen Chorvergangenheit stehen wird.

 

01. März

Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. erhielt die Information, das der Antrag auf Aufnahme in den Sächsischen Chorverband von dessen Präsidium befürwortet worden ist.

 

26. Februar

Heute führten wir nun endlich das lange geplante Heimatlied-Projekt mit der Grundschule in Langenbernsdorf durch. Mit Schülern der beiden 4. Klassen sangen wir das "Langenbernsdorfer Heimatlied" und erfuhren von Ortschronistin Inge Jentsch, wie es dazu kam, dass der Langenbernsdorfer Wolfgang Liebold dieses Lied schrieb, kurz bevor er im 2. Weltkrieg gefallen ist. Wir trafen dabei auf beigeisterte junge Menschen, bei denen man dachte, sie würden das Lied schon ewig kennen - so toll und kräftig sangen sie mit.

Eine Weiterführung dieses Projektes mit den nächsten 4. Klassen ist heute schon von allen Seiten beschlossen worden. Möge das kulturelle Erbe Wolfgang Liebolds von den Schülern am Leben gehalten werden!

Den Pressebericht finden Sie hier.

 

25. Februar Heute absolvierte unsere neue stellvertretende Liedermeisterin Saskia Leupold gemeinsam mit unserem Liedermeister Michael Pauser ihre erste Singstunde. Dies geschah im wahrsten Sinne des Wortes gleich mit viel "Tam-tam". Für Rhythmusübungen brachte sie ihr Schlagzeug mit und sorgte gleich lautstark dafür,  bekannt zu geben, dass auch sie jetzt den Takt angibt.

 

05. Februar

Heute fand unsere Jahreshauptversammlung mit 37 anwesenden Vereinsmitgliedern statt. Nachdem der Vorstand, der Liedermeister und der Schatzmeister ihren Rechenschaftsbericht über das Jahr 2009 abgelegt hatten, erfolgte die Entlastung sowie die Neuwahl des Vorstandes. Nach einigen Jahren treuer Arbeit schied Josef Braun auf eigenen Wunsch als Beisitzer aus dem Vorstand aus. An seine Stelle wurde Dr. Siegfried Martin gewählt.

Noch eine weitere Personalentscheidung ist zu vermelden. Unser Liedermeister stellte den Anwesenden Saskia Leupold vor, die ihm ab der letzten Februarwoche in den Singstunden assistieren und bei Abwesenheit auch bei Auftritten vertreten wird. Saskia Leupold ist zur Zeit Schülerin der 12. Klasse und legt in diesem Jahr ihr Abitur ab. Außerdem spielt sie Schlagzeug und Klavier und genießt eine klassische Gesangsausbildung. Im Wintersemester 2010/2011 möchte sie ein Studium der Musikwissenschaft beginnen.

Außerdem wurde einstimmig beschlossen, dass der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. den Antrag stellen wird, in den Sächsischen Chorverband e. V. aufgenommen zu werden.

 

29. Januar

Heute beginnt der Kartenvorverkauf für unser Frühlingskonzert!

Für dieses Konzert erhalten Sie in den nächsten Wochen täglich Karten zum Preis von 4,- € im Gasthof „Weißes Roß“.

Für Mitglieder des Männergesangvereines Langenbernsdorf e. V., Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Hartz IV-Empfänger und Behinderte gilt bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises ein ermäßigter Eintrittspreis von 2,- €.

 

14. Januar Die Vorbereitungen auf unser Frühlingskonzert haben begonnen. Heute fand die erste Orchesterprobe für die gemeinsamen Titel statt, das Programm nimmt Gestalt an, die Plakate sind so gut wie gedruckt..... Der Kartenvorverkauf kann in Kürze (29. Januar) beginnen.

 

01. Januar

Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. wünscht all seinen Mitgliedern und Freunden ein frohes, gesundes und glückliches Jahr 2010!

Die erste Singstunde findet am 07.01.2010 zur gewohnten Zeit um 19:30 Uhr im Gasthof "Weißes Roß" statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

l

l

Aktuelles im Jahr 2009

10. Dezember

Mit den Weihnachtskonzerten am kommenden 3. Adventswochenende möchten wir uns in diesem Jahr von unserem Publikum verabschieden. Alle Termine sind unter "Termine des MGV" zu finden.

Der Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. wünscht all seinen Freunden und Mitgliedern frohe Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr, in welchem unsere Zuhörer viel Spannendes erleben werden, wie. z. B. das Frühlingskonzert mit dem Akkordeonorchester Tacctart und dem Stummfilmpianisten Richard Siedhoff, das 7. Herbstsingen am 20. Tag der deutschen Einheit oder auch der eine oder andere kleine Beitrag zum Schumann-Jahr.

 

8.
November

"Willkommen im Kreiskulturzentrum 'Weißes Roß' Langenbernsdorf!" erschallte es heute um 10:00 Uhr durch's Mikrofon. Obwohl dieser ironische Satz  gewürzt mit etwas Wahrem von unserem Lothar Kux stammen könnte, so war es doch die eigene Ansage der Original Breitentaler Musikanten aus Ronneburg, die zu unserem heutigen 9. Musikalischen Frühschoppen bereits zum 9. Mal für beste Unterhaltung der 160 Gäste sorgten. Nach einer musikalischen Begrüßung unseres Chores lag dann nicht nur feinste Blasmusik, sondern auch der Duft frischer Wurst in der Luft; ein paar Schweine mussten wieder ihr Leben lassen, denn was wäre ein Musikalischer Frühschoppen ohne Schlacht-Tradition! So erfüllte sich nun auch folgendes Motto, das diesmal wirklich von Lothar Kux ausgerufen worden ist: „Ein Geizhals und ein fettes Schwein werden nach dem Tod erst nützlich sein.“

 

25.
Oktober

Am frühen Morgen ging unser Stiftungsfest in Andenken an unseren 138. Gründungstag zu Ende. Der Saal des Gasthofes „Weißes Roß“ war mit ca. 110 Gästen über unseren Erwartungen gut gefüllt. Besonders gefreut hat uns neben dem Erscheinen unseres treu verbundenen Bruderchores aus Seelingstädt auch die Anwesenheit der Sportler des Turnvereins „Stöckener Hasenheide“ e. V. sowie der Sportler der Seniorengruppe. Nach dem dreiviertelstündigen Singen der beiden Chöre spielte Frank Friedrich von der Discothek „Dynamik“ aus Greiz zum Tanz auf. Sofort beim ersten Lied war die Tanzfläche ausgefüllt. In der Tanzpause um 21:30 Uhr traten die Movie Rhythms aus Crimmitschau auf und rissen nun auch den letzten Gast von seinem Sitz. Der ein oder andere wollte zum Schluss sein Hawaiianisches Gewandt, welches ihm anfangs aufgezwungen worden war, gar nicht mehr hergeben.

Aus unserer Sicht ein gelungenes Stiftungsfest!


14.
Oktober
Seit heute ist unser Verein erstmals seit dem vor knapp 20 Jahren getätigten Verkaufs des Bechstein-Flügels, der in den 50er Jahren für 1500 Mark von den passiven Mitgliedern gekauft worden war, wieder in Besitz eines "echten" Klaviers. Unser Sangesbruder Josef Braun vermachte uns das Klavier seiner verstorbenen Frau, welches nun mit freundlicher Genehmigung der Gemeinde Langenbernsdorf auf der Bühne im Saal des Gasthofes "Weißes Roß" steht. Nach einer  neuen Stimmung wird es erstmals am 27. März 2010 öffentlich erklingen, wenn der Stummfilmpianist Richard Siedhoff beim gemeinsamen Konzert mit dem Akkordeonorchester Tacctart und unserem Chor bewegte Schwarz-Weiß-Bilder von Dick und Doof hörbar macht.

8.
Oktober
Nach längeren technischen Problemen funktionieren unsere Fotoalben wieder. Dort sind nun auch Bilder vom diesjährigen Herbstsingen zu finden.

27.
September
Heute überbrachten wir dem Männerchor Seelingstädt musikalische Glückwünsche zu seinem 150. Jubiläum. Da Lothar Kux bei den letzten Auftritten nicht unter uns weilen konnte, holte er heute alles nach. Mit "Wir sind heute nicht singfähig - wir haben doch heute Vormittag alle unsere Stimme abgegeben" ging es los, mit seinem legendären Solo bei "Die Katz' " endete unser Auftritt.

20.
September

Ein aus unserer Sicht gelungenes Herbstsingen liegt hinter uns! Mit so wenigen Chören wie lange nicht ein Programm zu gestalten, erschien uns schwierig, doch durch die gelockerte Atmosphäre durch die eigentlich ungewollten Kaffee-Tafeln und die tolle Bewirtung durch das Personal des Gasthofes "Weißes Roß" wurde das 6. Herbstsingen zu einem schönen Sonntag-Nachmittag-Erlebnis.
Unser Dank gilt allen Mitwirkenden: Bäckergesangverein 1904 Crimmitschau e. V., Bäckerchor Werdau, Männerchor Beiersdorf, Männerchor Braunichswalde e. V. und Chor der Volkssolidarität Crimmitschau sowie unseren Instrumentalisten Lina Hoyer (Klavier/Gitarre), Marissa Eichhorn (Blockflöte), Cindy Eichhorn (Gitarre) und Maria Huster (Gitarre).


17.
September
Beim Sommerfest am 17.7. wurde erneut die Akte der Amtshauptmannschaft zu Zwickau aus den Jahren 1878 bis 1882 verlesen. Die Satzung vom 19. Februar 1878 wurde unter anderem unterschrieben von einem gewissen Johann Gottlieb Mehlhorn. Dieser konnte nun in der Familienchronik unseres Sangesbruders Werner Mehlhorn ausfindig gemacht werden: Es handelt sich um seinen Urgroßvater, welcher am 20.11.1838 geboren und am 26.04.1912 gestorben ist. Wieder einmal ist gezeigt, wie lange die Söhne einer Familie die Tradition im Männergesangverein Langenbernsdorf aufrecht erhalten.

13.
September
Heute fand das Hoffest in Heukewalde statt. Leider wollte wieder einmal das Wetter nicht mitspielen, weshalb das Chorsingen vorerst vom Freien in den Saal verlegt worden ist. Nachdem sich aber die Sonne wieder blicken lassen hat, war beschlossen worden, dass wir als erster Chor wieder draußen im Sonnenschein singen sollten. Leider waren wir auch der einzige der vier Chöre, dem dies vergönnt war: Mit unserem Abzug zogen die Wolken wieder auf und es begann erneut zu regnen.

12.
September

Aufgrund vorrübergehender technischer Probleme konnten wir leider keine Neuigkeiten auf unserer Homepage anzeigen. Nun also alles auf einmal:

Die Sommerpause ist vorüber und der Stress wieder da. Morgen ist Hoffest in Heukewalde, nächste Woche findet unser Herbstsingen statt und übernächste Woche singen wir anlässlich der 150-Jahrfeier unseres Bruderchores aus Seelingstädt. Außerdem werden wir demnächst das bereits länger angekündigte Heimatlied-Projekt mit der Grundschule durchführen.

Am letzten Donnerstag verabschiedeten wir unseren Sangesbruder Heinz Voigt. Aus gesundheitlichen Gründen und auf Grund des Alters wird er mit seiner Frau nach Gera in eine seniorengerechte Wohnung ziehen. Doch unser Heinz hält mehrere Rekorde! Er ist der kleinste Sänger, er ist mit 86 Jahren das älteste aktive Mitglied unseres Vereines und er kann auf eine noch nie erreichte 58jährige ununterbrochene Laufbahn als aktiver Sänger im Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. zurückblicken. Vor dieser Leistung und vor allem vor dieser Treue ziehen wir den Hut.


3.

August

Heute traten wir nun den schweren Gang auf den Werdauer Friedhof an, um von unserem im Juli verstorbenen Sangesbruder Lothar Dittrich Abschied zu nehmen.

Trotz der Trauer ist auch positiv zu vermelden, dass der 2. Tenor erstmals seit langem wieder mit 6 Sängern besetzt war, da Erhard Illge nach seiner Operation und der sich anschließenden Kur genauso wieder anwesend war, wie auch Roland Kaufmann, der ja eigentlich im März seinen Austritt aus dem Chor erklärt hatte, nachdem er über 50 Jahre aktiver Sänger war. Es wird aber wohl leider nur ein Intermezzo bleiben....

Der Chor des Männergesangvereines Langenbernsdorf e. V. verabschiedet sich nun in die Sommerpause und trifft sich ab dem 3. September 2009 wieder wöchentlich donnerstags im Gasthof "Weißes Roß".


17.
Juli

Trotz relativ geringer Beteiligung und der traurigen Nachricht des gestrigen Tages fand heute unser Sommerfest statt, zu dem der Vorstand alle aktiven und unterstützednen Mitglieder unseres Vereines eingeladen hatte. Nachdem ein paar organisatorische Dinge besprochen worden waren, sangen neben dem Chor auch alle Anwesenden gemeinsam ein paar Lieder in geselliger Runde.

16.
Juli

Zur heutigen Singstunde mussten wir die traurige Nachricht entgegen nehmen, dass unser Sangesbruder Lothar Dittrich bereits am 14. Juli seiner langen Krankheit erlegen ist.

Lothar, wir werden dein Andenken in Ehren halten!


28.
Juni

Heute fand das 55. Sängertreffen in Hohenleuben statt - jedoch nicht wie gewöhnlich auf der Burgruine Reichenfels, sondern aufgrund des schlechten Wetters im Reußischen Hof. Nachdem alle Sänger den von Sperrungen ständig unterbrochenen  und  in Sackgassen endenden Umleitungen schier unendlich erscheinenden Weg zu unseren thüringischen Sangesfreunden der Luther-Liedertafel Hohenleuben gefunden hatten, ließen wir uns auch von anfänglichen Intonationsproblemen nicht aus der Ruhe bringen und boten unsere Titel dar.

24.
Juni

In der oberen Kirche in Langenbernsdorf fand heute die Johannesfeier statt. Dies war neben den Weihnachtskonzerten eine erneute Gelegenheit für uns, unseren Chorgesang mit dem Klang der Orgel zu kombinieren. Anstelle des Posaunenchores musizierte der Kirchenchor.

21.
Juni

Ein Tag, der mit verhaltenem Sonnenschein begann, schlug um 14:15 Uhr, also genau 15 Minuten nach Beginn des Talsperrensingens in Langenhessen, in einen völlig verregneten Tag um. Die Konsequenz war, dass nach dem einleiteten Massenchor der gemischten Chöre und der Frauenchöre der Kinderchor Fraureuth schon nicht mehr zu Ende singen konnte und die Veranstaltung abgebrochen werden musste. Doch wir ließen uns die Laune nicht verderben und zogen spontan in unser Vereinszimmer im Gasthof "Weißes Roß" in Langenbernsdorf um, um dort ein paar Lieder in gemütlicher Runde anzustimmen.

1.
Juni

Heute sangen wir vor 180 geladenen Gästen auf der Silberhochzeit unseres unterstützenden Mitgliedes Heinz Kuhlmann. Ein Spektakel, das wohl so schnell keiner vergessen wird und welches als "private Feier" für die nächste Zeit wohl auch unübertroffen bleibt.

28.

Mai

Die Proben für die anstehenden Konzerte gehen in die heiße Phase.

Neben vereinsinternen Auftritten stehen im Juni innerhalb einer Woche das Talsperrensingen an der Koberbach-Talsperre in Langenhessen, die musikalische Umrahmung der Langenbernsdorfer Johannesfeier gemeinsam mit dem Posaunenchor unserer Kirchgemeinde sowie die Teilnahme am 55. Sängertreffen auf der Burgruine Reichenfels in Hohenleuben auf unserem Programm. Zum Talsperrensingen wird unser Liedermeister Michael Pauser das Massenchorsingen der Männerchöre leiten, die Leitung des Massenchorsingens der gemischten Chöre obliegt Uwe Lüdke, Chorleiter des Volkschores Trünzig e. V.


10.
April

Nach Gesprächen mit der Schulleitung der Langenbernsdorfer Grundschule steht nun fest, dass wir im neuen Schuljahr mit den Schülern der 4. Klasse eine Projektunterrichtsstunde zum Thema "Das Langenbernsdorfer Heimatlied" durchführen werden. Sänger unseres Chores werden mit den Schülern den Text und die Melodie lernen sowie einige Aspekte zur Entstehung des Liedes und dem Leben Wolfgang Liebolds erläutern.

6.
April

Zur heutigen Gemeinderatssitzung im Gasthof Kretzschmar in Niederalbertsdorf trug unser Liedermeister Michael Pauser eine Rede vor, in der er die Gemeinderäte im Namen des Vorstandes darum bat, unserem Verein bei seinen für die Gemeinde Langenbernsdorf repräsentativen Veranstaltungen im Gasthof "Weißes Roß" die Saalmiete zu erlassen. Bevor jedoch der Gemeinderat eine Diskussion darüber starten konnte, meldete sich aus der Menge der anwesenden Bürger Herr Jörg Lechner zu Wort und verpflichtete sich spontan, die Saalmiete für sämtliche Veranstaltungen des Männergesangverein Langenbernsdorf e. V. für die nächsten 3 Jahre zu übernehmen. Wir bedanken uns sehr herzlich für diese großzügige Spende!

Damit ist der Weg frei für ein 4. Konzert, das ab dem nächsten Frühjahr durchgeführt werden soll und zu dem wir uns junge Musiker und Instrumentalensembles aus der Region einladen möchten. Die Förderung junger Musiker aus Langenbernsdorf und Umgebung ist schließlich ein fester Bestandteil unserer Vereinsarbeit.


5.
März

Zur heutigen Singstunde überraschte uns unsere ehemalige Liedermeisterin Gudrun Rudolph mit der Nachricht, dass sie und ihr Arthur sich am 6. Februar das Ja-Wort gegeben haben. Herzlichen Glückwunsch!

19.

Februar

Völlig überraschend kündigte heute Roland Kaufmann (2. Tenor)  nach 56 Jahren Mitgliedschaft in unserem Chor seinen Abschied als aktiver Sangesbruder an. Als Grund für diesen bedauerlichen Schritt nannte er gesundheitliche Probleme. Er möchte aber weiterhin als unterstützendes Mitglied für den Verein tätig sein.

13.
Februar

Zur heutigen Jahreshauptversammlung ist der Vorstand entlastet und für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt worden. Außerdem musste unsere Satzung geändert werden, da sie nicht mehr den Anforderungen eines gemeinnützigen Vereins entsprach. Nach Bestätigung durch die zuständigen Behörden tritt diese in Kraft und wird auf unserer Homepage veröffentlicht.


24.
Januar

Nach langer krankheitsbedingter Pause ist unser Stimmungsmacher Lothar Kux wieder voll in seinem Element. Zum heutigen Auftritt begeisterte er das Publikum wieder mit seinen Einlagen.

22.
Januar
Das Jahr begann mit einem traurigen Anlass: Heute nahmen wir Abschied von unserem langjährigen Sangesbruder Heinz Röhnert.

 

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 2. November

2. November

 
Copyright © 2016 Männergesangverein Langenbernsdorf. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.